Direkt zum Inhalt springen
Service-Telefon: +49 (0) 69 / 6637 9960Mo - Fr 10:00 - 19:00 Uhr oder service@btco.de
Ihr Warenkorb ist leer

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Reisebedingungen

Sehr geehrter Reisegast,

wir freuen uns, daß Sie sich für eine Reise mit der British Travel Company (BTCo) entschieden haben. Bitte lesen Sie unsere Reisebedingungen vor Vertragsabschluss sorgfältig, da alle Buchungen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Reise- und Geschäftsbedingungen erfolgen.

 

1. Abschluss des Reisevertrags

Mit Ihrer Reiseanmeldung bieten Sie uns den Abschluss des Reisevertrags verbindlich an. Dieser kommt mit unserer Annahme zustande. Die Anmeldung erfolgt durch den Anmelder, auch für alle in der Anmeldung mitaufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtung der Anmelder wie für seine eigene Verpflichtungen einsteht. Bei oder unverzüglich nach Vertragsabschluss erhalten Sie unsere Reisebestätigung. Weicht der Inhalt unserer Reisebestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, weisen wir in der Reisebestätigung ausdrücklich darauf hin. An dieses Angebot halten wir uns 10 Tage gebunden. Der Vertrag kommt auf der Grundlage des neuen Angebots nur zustande, wenn Sie uns innerhalb dieser Zeit die Annahme erklären.

 

2. Abgrenzung zwischen Reisevermittlung und Reiseveranstaltung / Geltungsbereich

BTCo wird sowohl als Vermittler von Flugleistungen, Pauschal- und touristischen Einzelleistungen im Rahmen einer Geschäftsbesorgung nach § 675 BGB, sowie als Veranstalter von Pauschalreisen tätig.

BTCo ist nur als Reiseveranstalter (im Sinne § 651 a Abs. 1 BGB) zu werten, wenn ein Reisepaket aus mindestens zwei in ihrer Art unterschiedlichen, touristischen Hauptleistungen zusammengestellt und zu einem vorher festgelegten Gesamtpreis angeboten wird.

Für alle anderen Fälle ist BTCo im Rahmen einer Geschäftsbesorgung nach § 675 BGB Reisevermittler. Dies gilt auch für den Fall, dass Gegenstand der Vermittlung ein Pauschalreisevertrag ist. Eine Vermittlung erfolgt ausschließlich im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Leistungsträgers. Weichen die Stornobedingungen des Leistungsträgers von denen der BTCo ab, so wird in der Rechnung gesondert darauf hingewiesen.

 

3. Bezahlung

Mit Vertragsabschluss leistet der Reisende eine Anzahlung von 20%, mindestens 50 € pro Person (für Linienflüge 100%). Die Anzahlung wird auf den Reisepreis angerechnet. Die Restzahlung ist spätestens 28 Tage vor Reiseantritt fällig, sofern die Reise nicht aus den in Ziffer 6.b) und 6.c) genannten Gründen abgesagt wird. Bei Buchungen innerhalb von 28 Tagen vor Reiseantritt ist der komplette Reisepreis sofort fällig. Bei Buchung einer Pauschalreise erhält der Reisende einen separaten Sicherungsschein.

 

4. Leistungen und Preise

Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus den jeweiligen Leistungsbeschreibungen und aus den hierauf bezugnehmenden Angaben in unserer Reisebestätigung. Wir behalten uns vor, vor Vertragsabschluss eine Änderung der Programmangaben zu erklären, über die der Anmelder vor Buchung informiert wird. Fremdleistungen, die als solche bezeichnet sind, wie Ausflüge, Sport- und andere Veranstaltungen, werden von uns nur vermittelt.

 

5. Leistungs- und Preisänderungen

Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen vom vereinbarten Vertragsinhalt, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und die von uns nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen.

Wir behalten uns vor, ausgeschriebene und mit der Buchung bestätigten Preise im Fall der Erhöhung der Beförderungskosten oder der Angaben für bestimmte Leistungen wie Hafen- oder Flughafengebühren oder eine Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse, in dem Umfang zu ändern, wie sich deren Erhöhung pro Person bzw. pro Sitzplatz auf den Reisepreis auswirkt, sofern zwischen Vertragsabschluss und vereinbartem Reisetermin mehr als 4 Monate liegen. Eine nachträgliche Änderung des Reisepreises teilen wir den Reisenden bis spätestens 28 Tage vor Reiseantritt mit.

 

6. Rücktritt des Kunden, Umbuchung, Ersatzperson

Sie können jederzeit vor Reiseantritt durch schriftliche Erklärung vom Reisevertrag zurücktreten. Maßgebend ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei uns. Treten Sie vom Vertrag zurück oder treten die Reise nicht an, verlangen wir Ersatz für die getätigten Reisevorkehrungen sowie für unsere

Aufwendungen. Bei Berechnung der Stornokosten werden die gewöhnlich ersparten Aufwendungen berücksichtigt.

Pauschale Rücktrittsgebühren:

  • bis 42 Tage vor Reiseantritt 20% *
  • 42-29 Tage vor Reiseantritt 30% *
  • 28-15 Tage vor Reiseantritt 50% *
  • 14-07 Tage vor Reiseantritt 60% *
  • 06-03 Tage vor Reiseantritt 75% *
  • ab 02 Tage vor Reiseantritt 100% *


* mindestens jedoch 50 € pro Person.

Die o.g. Rücktrittsgebühren gelten, falls bei dem jeweiligen Angebot nicht anders erwähnt. Insbesondere bei Hausbooten, B&B, Flug- und Fährsondertarifen, Wanderreisen und Ferienwohnungen gelten gesonderte Zahlungs- und Stornobedingungen, die wir Ihnen bei Anmeldung verbindlich angeben.

Die Umbuchung einer Reise, speziell die Änderung des ursprünglichen Reisetermins oder der Reiseroute, aber auch die Umbuchung einzelner Leistungen ist nur bedingt und bei entsprechender Verfügbarkeit möglich. Uns entstehen hierfür i.d.R. ebenso hohe Kosten wie bei einem Reiserücktritt, daher müssen wir Ihnen in diesem Fall Kosten in gleicher Höhe berechnen, wie sie zum gleichen Zeitpunkt für eine Stornierung anfallen würden. Bei anderweitigen, geringfügigen Änderungen berechnen wir jedoch lediglich eine Bearbeitungsgebühr von EUR 50 pro Person.. Bis zum Reisebeginn kann statt Ihren ein Dritter für die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintreten. Wir können dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn seiner Teilnahme Einschränkungen seitens der Leistungsträger entgegenstehen. Für die Umbuchung auf eine Ersatzperson entsteht eine Bearbeitungsgebühr von 25 € pro Person. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften er und der Reisende dem Veranstalter als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten.

 

7. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter

Wir können in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Reiseantritt den Vertrag kündigen:

a) ohne Einhaltung einer Frist, wenn der Reisende die Durchführung der Reise trotz Abmahnung nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrags gerechtfertigt ist

b) bis 2 Wochen vor Reiseantritt bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen oder behördlich festgelegten Mindestteilnehmerzahl

c) bis 4 Wochen vor Reiseantritt, wenn die Durchführung der Reise nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten für den Reiseveranstalter deshalb nicht zumutbar ist, weil die ihm im Falle der Durchführung der Reise entstehenden Kosten eine Überschreitung der Wirtschaftlichen Opfergrenze bedeuten würde. Die Rücktrittserklärung wird dem Reisenden unverzüglich mitgeteilt.

 

7a. Aufhebung des Vertrags wegen höherer Gewalt

Zur Kündigung des Reisevertrages wird auf die gesetzliche Regelung im BGB (§651 j) verwiesen, die wie folgt lautet:

(1) Wird die Reise infolge bei Vertragsabschluß nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl der Reiseveranstalter als auch der Reisende den Vertrag allein nach Maßgabe dieser Vorschrift kündigen.

(2) Wird der Vertrag nach Absatz 1 gekündigt, so finden die Vorschriften des §651e Abs.3, Sätze 1 und 2, Abs.4 Satz 1 Anwendung. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Reisenden zur Last.

 

8. Haftungsbeschränkung

Unsere vertragliche Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist insgesamt auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig durch BTCo herbeigeführt worden ist oder soweit BTCo für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.

 

9. Mitwirkungspflicht

Der Reisende ist verpflichtet, bei aufgetretenen Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Er ist insbesondere verpflichtet, Beanstandungen unverzüglich dem Leistungsträger vor Ort mitzuteilen. Dieser ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Er ist jedoch nicht berechtigt, Ansprüche anzuerkennen. Kann der Leistungsträger vor Ort die Leistungsstörung nicht beheben, so hat der Reisende Beanstandungen in unserem Büro geltend zu machen. Die insoweit entstehenden Kosten übernimmt BTCo. Wenn Sie es schuldhaft eine Mangelanzeige unterlassen, so tritt kein Anspruch auf Minderung ein.

 

10. Pass-, Visa-, Zoll- und Gesundheitsvorschriften

Wir stehen dafür ein, Staatsangehörige des Staates, in dem die Reise angeboten wird, über Bestimmungen von Visa, Pass- und Gesundheitsvorschriften vor Reiseantritt zu unterrichten. Für Angehörige anderer Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft. Der Reisende ist für die Einhaltung aller für die Reisdurchführung wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich.

 

11. Schlussbestimmungen

Der Empfänger der Reiseunterlagen ist verpflichtet, diese sofort auf Richtigkeit von Namen, Reisedatum, Reiseziel etc. zu überprüfen und bei fehlerhafter Ausstellung sofort zu reklamieren. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrags hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrags zur Folge. Der Gerichtsstand für Vollkaufleute oder Personen, die nach Abschluss des Vertrags ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist sowie für Passivprozesse, ist Frankfurt am Main. Alle Angaben in den Reisebeschreibungen gelten vorbehaltlich Irrtümern.

 

Gültigkeit der Angaben

Änderungen von Preisen, Terminen und Reisezeiten sind aufgrund der weiteren Entwicklung möglich und bleiben vorbehalten. Maßgeblich ist allein der Inhalt der Buchungsbestätigung.

 

British Travel Company

Hedderichstraße 120
60596 Frankfurt

Tel: 069 - 6637 9960
Fax: 069 - 66379962
Email: service@btco.de

Handelsregister Ffm HRB 50220
Steuernummer 45 229 74116

Diese Seite teilen bei: