Direkt zum Inhalt springen
Service-Telefon: +49 (0) 69 / 6637 9960Mo - Fr 9:00 - 16:00 Uhr oder service@btco.de
Ihr Reiseplan ist leer
  • Brennerei Mößlein
  • Brennerei Mößlein
  • Brennerei Mößlein

Themenwoche Whisky - Die Brennerei Mößlein

Heute wollen wir Ihnen im Rahmen unserer Whisky-Themenwoche eine kleine, aber feine Whiskybrennerei aus dem Fränkischen vorstellen.

Auf halbem Weg zwischen Schweinfurt und Würzburg, liegt das kleine Dörfchen Zeilitzheim. Hier befindet sich die Wirkungsstätte der Familie Mößlein, die auf ihrem Weingut nicht nur fantastische Weiß- und Rotweine herstellt, sondern auch preisgekrönte Whiskys destilliert.

Auf dem Weg zum ersten Whisky

Die Geschichte des kleinen Familienbetriebs beginnt 1971, als Opa Ernst das Brennrecht für eine Kleinbrennerei erwarb. Auf gänzlich neue Wege begab sich dann im Jahr 1996 sein Sohn, Reiner Mößlein, mit der Herstellung fränkischen Whiskys. Angelehnt an die Tradition der berühmten schottischen Whiskymacher destilliert die Familie aus eigenem Getreide edlen Grain- und Single-Malt Whisky.

Auf der fränkischen Trockenplatte wächst das Getreide für den Whisky. Durch die schonende Einmaischung und die Auswahl besonderer Rauch- und Röstmalze entstehen die mehrfach ausgezeichneten, fränkischen Whiskys.

Bevor es aber soweit ist, muss der sogenannte New Make noch fünf Jahre in Barrique-Holzfässern, in denen vorher Premium-Rotweine lagerten, reifen. Daher stammt die einzigartige Aromatik, die auch "Whisky-Papst" Jim Murray überzeugte. In seiner Whisky Bible 2013 bewertete er den Mößlein Whisky mit 91 und 91,5 Punkten.

Wenn Sie jetzt Lust bekommen haben, vor Ihrer nächsten Whiskyreise nach Schottland, auch mal deutschen Whisky zu probieren, schauen Sie doch mal bei Familie Mößlein vorbei.

 

      

     

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Diese Seite teilen bei: