Direkt zum Inhalt springen
Service-Telefon: +49 (0) 69 / 6637 9960Mo - Fr 9:00 - 16:00 Uhr oder service@btco.de
Ihr Reiseplan ist leer

Wales ist eine Reise wert: Brecon Beacons Nationalpark

Die Brecon Beacons (walisisch: Bannau Brycheiniog) sind eine Bergkette im Südosten von Wales, der gleichnamige Nationalpark nimmt eine Fläche von 1344 Quadratkilometern ein. Der Name entstammt ursprünglich der mittelalterlichen Tradition der Leuchtfeuer (Beacons) auf den Bergspitzen als Warnung vor Angriffen der Briten.

Aktivitäten

Der größte Teil des Nationalparks besteht aus Wald, Weideland und typischer Moorlandschaft. Beliebte Freizeitaktivitäten im Park sind Wandern, Radfahren, Reiten, Segeln, Windsurfen, Kanufahren, Fischen, Klettern und Höhlenwandern. Der Park ist u.a. bekannt für seine Wasserfälle wie den Henrhyd, der sich 27 Meter in die Tiefe stürzt oder die Ystradfellte-Fälle und ihre Höhlensysteme wie Ogof Ffynnon Ddu.

 

Ein Highlight für Zugliebhaber

Die Brecon Mountain Railway  ist eine Museums-Schmalspurbahn mit einer Spurweite von 603 mm (1 Fuß 11¾ Zoll). Sie verläuft nördlich der Stadt Merthyr Tydfil entlang dem Pontsticill-Stausee und dem oberen Pentwyn-Stausee durch die Brecon Beacons nach Torpantau. Einer der Vorteile der Brecon Mountain Railway Bahn ist, dass man auch entlegene Teile des Brecon Beacons National Park erreichen kann um beim gemütlichen Tuckern der Eisenbahn die Aussicht zu genießen.

Sternengucker aufgepaßt!

Seit 2013 gehört Brecon Beacons zu den offiziellen Hot Spots für besonders dunkle Nachthimmel – weitab von störenden Lichtquellen perfekt zur Beobachtung ferner Galaxien und Sternen. Die internationale Vereinigung zum Schutz des Nachthimmels hat im Februar 2013 dem Brecon Beacons-Nationalpark das Prädikat "dark sky reserve" (Schutzgebiet zur Bewahrung des dunklen Nachthimmels) zuerkannt. Damit spielt der Park hier in der gleichen Liga wie z.B.Jasper Nationalpark in Kanada

Mit der Anerkennung als „Dark Sky Reserve“ hat sich der Brecon Beacons-Nationalpark verpflichtet, besondere Vorkehrungen zum Schutz des dunklen Nachthimmels und gegen die Lichtverschmutzung zu unternehmen. Der Nachthimmel über dem Brecon Beacons-Nationalpark in Südwales ist bereits heute so dunkel, dass man bei wolkenlosem Himmel problemlos die Milchstraße, Sternennebel und sogar Meteoritenschwärme sehen kann.

Schon neugierig?

Hier finden Sie unsere Reisen in den Brecon Beacons Nationalpark

Deutsch geleitete Busrundreise „Ritterburgen & Küstenromantik“

Pkw-Rundreise „Rendezvous mit Südwales“

Pkw-Rundreise „Im Land der Roten Drachen“



eingetragen am: 29.04.2016 | aktualisiert am: 03.04.2019



1 ... 7879808182838485868788 ... 151

Diese Seite teilen bei: