Direkt zum Inhalt springen
Service-Telefon: +49 (0) 69 / 6637 9960Mo - Fr 9:00 - 16:00 Uhr oder service@btco.de
Ihr Reiseplan ist leer

“Das kannte ich sonst nur von der Sportschau” – ein Interview mit der Organisatorin von Pilcher-Rundreisen

Für Rosamunde Pilcher Fans gibt es seit langem den deutschen Internetblogg als Anlaufstelle für alle Neuigkeiten rund um Pilcher und die beliebten ZDF-Verfilmungen, der von der Nora Burgard betrieben wird. Im Zusammenhang damit entstand dieses Interview über Pilcherreisen mit Kerstin Tegtmeyer von der British-Travel-Company-GmbH.

 

Ihr BTCo-Team wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen.

 

 

"Ihr Lieben,

 

durch die Rosamunde Pilcher-Verfilmungen hat der Süden England einen enormen touristischen Aufschwung erlebt und es werden sogar regelmäßig und von verschiedenen Reiseleitern so genannte “Pilcher-Rundreisen” angeboten. Um mehr darüber zu erfahren, habe ich mich mit Kerstin Tegtmeyer von der British Travel Company unterhalten. Die Company ist nun schon in der  - wie Tegtmeyer sagt – “dreizehnten Pilcher-Saison” und ich hoffe, mein Interview mit ihr ist für euch genau so spannend und interessant wie für mich:

 

Nora: Wie lange bieten Sie schon Pilcher-Rundreisen an?
BTCo: Pilcher Rundreisen waren einer der Grundsteine der British Travel Company, wir sind damit quasi gestartet – BTC gibt es seit dem Jahr 2000, also sind wir mittlerweile in der dreizehnten ‚Pilcher Saison’.

 

Nora: Gibt es unterschiedliche Reise-Angebote?
BTCo: In den vergangenen Jahren hat sich die ursprüngliche Reise konstant entwickelt und mithilfe von feedbacks der Reisenden immer weiter verbessert. Mittlerweile gibt es drei verschiedene Touren von unterschiedlicher Dauer, bei den einzelnen Touren kann man darüber hinaus noch zwischen mehreren Unterkunftskategorien wählen.

 

Nora: Wie laufen diese Reisen ab?
BTCo: Die Reisen sind für Individualisten gemacht, d.h. man ist nicht in einer Gruppe und festgelegtem Zeitrahmen unterwegs, sondern kann sein Tagesprogramm je nach Lust und Laune flexibel gestalten. Gereist wird entweder im eigenen Auto oder in einem Mietwagen, die einzelnen Unterkünfte der Rundreise, überwiegend privat geführte B&Bs, Guesthouses, Cottages oder Country Houses, sind vorgebucht.

 

Nora: Welche Orte werden besucht?
BTCo: Ganz Cornwall ist ja ein einziger großer Drehort, es gibt kaum Plätze, die von den Linsen der ZDF-Kameras noch nicht entdeckt wurden. In den Reiseunterlagen, die man vor Start der Rundreise bekommt, wird u.a. auf die einzelnen Schauplätze wie Herrenhäuser, Strandabschnitte oder auch komplette Orte hingewiesen, und in welchen der Pilcher-Verfilmungen sie aufgetaucht sind.

 

Nora: Was beeindruckt die Reisenden am meisten?
BTCo: Natürlich die Landschaft, die wirklich ganz genauso ist, wie sie man sie vom Bildschirm kennt. Da gibt es keine Mogelpackung, weil für die Pilcher-Verfilmungen nicht im Studio oder gar in anderen Ländern gedreht wird. Nicht minder beeindruckt sind die Reisenden von der Herzlichkeit der Menschen dort. Cornwall ist weit weg von London und anderen Ballungszentren, daher gehen die Uhren hier deutlich langsamer und die Menschen nehmen sich die Zeit, um freundlich zueinander zu sein. Häufig kommen unsere Kunden zurück nach Hause mit interessanten und wertvollen neuen Freundschaften im Gepäck.

 

Nora: Was war der Anstoß dafür, dass Sie diese Reisen anbieten?
BTCo: Cornwall ist seit langem meine absolute Lieblingsregion in Großbritannien, und natürlich habe ich deshalb in den 90er Jahren so ziemlich alle Pilcher-Filme im Fernsehen gesehen. Als ich mit der British Travel Company anfing, war klar, dass Cornwall einen besonderen Stellenwert in meinem Reiseangebot einnehmen wird. Da ich Fiona, die Tochter von Rosamunde Pilcher, die ein eigenes B&B in Somerset betreibt, zu dem Zeitpunkt schon kannte, gab es eine weitere Verbindung zu dem Pilcher-Thema.

 

Nora: Sind Sie selber Pilcher-Fan?
BTCo: Auf jeden Fall! Besonders spannend finde ich dabei immer, wenn ich in den Filmen die Orte wiedererkenne, an denen ich selbst schon war.

 

Nora: Wenn ja, haben Sie einen Lieblingsfilm? Oder ein Lieblingsbuch?
BTCo: Nicht wirklich. Die Bücher habe ich zugegebenermassen nie gelesen. Naturgemäß interessieren mich eher die optischen Eindrücke der traumhaften Landschaften und der wunderbar eingerichten Herrenhäuser mit ihren phantastischen Anwesen. Und davon bekommt man in allen Pilcher-Filmen reichlich geboten, wenn auch für einzelne Folgen in benachbarten Grafschaften und sogar in Schottland gedreht wurde.

 

Nora: Sind Sie schon mal auf Darsteller getroffen, bzw. Wurde schon mal gleichzeitig gedreht während Sie oder Ihre Kunden da waren?
BTCo: Von Kunden ist uns schon mehrfach berichtet worden, dass sie unterwegs auf Kamerateams gestossen sind, und bei Dreharbeiten zusehen konnten. Einer wurde sogar gebeten, kurzfristig als Statist einzuspringen. Leider wurde die Szene aber im Nachhinein so gekürzt, dass er dann doch nicht im Film erschienen ist. Ich selbst bin immer wieder damit konfrontiert, wenn wir für unsere Kunden Zimmer buchen möchten, das aber nicht geht, weil das ganze Haus gerade mit Kamerateams oder Schauspielern belegt ist.

 

Nora: Wie erklären Sie sich die Faszination für die Pilcher-Filme?
BTCo: Traumhafte Landschaften, wunderbare Häuser, romantische Geschichten, tiefe Gefühle und immer ein Happy-End! Aber die Fans und follower Ihres Blogs werden diese Liste sicherlich noch um ein Vielfaches verlängern können!

 

Nora: Wann fing der touristische Aufschwung in Südengland (auch aufgrund der Pilcher-Verfilmungen) an?
BTCo: Die ersten Pilcher-Verfilmungen wurden ja schon vor knapp 20 Jahren gezeigt. Einen richtigen Schub gab es Anfang diesen Jahrtausends, als 2002 Rosamunde Pilcher und ein Zdf-Redakteur sogar von offizieller Stelle dafür ausgezeichnet wurden, sich um den Tourismus in Cornwall verdient gemacht zu haben. Wir kamen mit unseren Pilcher-Rundreisen also genau zum richtigen Zeitpunkt und waren damals der erste Anbieter in Deutschland für solche Touren.

 

Nora: Würden Sie sagen, es gibt ein bestimmtes Klientel für diese Reisen?
BTCo: Erstaunlicherweise beobachten wir, dass häufiger Männer als Frauen Pilcher-Reisen nach Cornwall buchen. Offiziell heisst es oft, dass die Ehefrauen so gerne einmal dorthin möchten, aber ich vermute, dass sich in so manchem Vertreter des männlichen Geschlechts tief im Inneren doch ein Romantiker verbirgt. Und letztendlich zeugt es ja auch von einer romantischen Ader, wenn Männer ihren Frauen Herzenswünsche erfüllen…

 

Nora: Anders gefragt: Hatten Sie schon mal einen Kunden, von dem Sie nie gedacht hätten, dass er oder sie Pilcher guckt?
BTCo: Es gibt tatsächlich auch bekennende männliche Pilcher-Fans. Ein Kunde hat mir mal verraten, dass ihn bei Austrahlung Sonntag Abends niemand stören oder anrufen dürfe. Das kannte ich sonst nur von der Sportschau.

 

Nora: Als letzte Frage: Warum würden Sie ihre Rundreisen empfehlen?
BTCo: Weil man auf diesen Reisen das komplette Pilcher-Paket geboten bekommt! Die Landschaften liefern die ideale Kulisse für das Tagesprogramm, und abends wird man von zauberhaften Gastgebern in Unterkünften erwartet, die direkt aus einem Pilcher-Film stammen könnten. Dafür bin ich mit meinem Team regelmässig in Cornwall unterwegs – um Guesthouses aufzuspüren, die genau das vermitteln: Pilcher-Feeling pur!

 

Eure Nora"



eingetragen am: 24.05.2012 | aktualisiert am: 18.03.2019



1 ... 136137138139140141142143144145146 ... 157

Diese Seite teilen bei: